Image 1 of 0

Site logo

2012 / 2011 / 2010 / 2009 / 2008

Andy Scott Sweet Blog photo
ROCK GEGEN KREBS
by Andy 23.05.2012
Die Planung hat 2 Jahre gedauert,aber endlich ist es soweit und "ROCK GEGEN KREBS" findet statt.Mein guter Freund John "Grubby" Callis (Onstage Sound für Sir Paul McCartney,
Queen und den meisten A-Promis) und Richard Baulu (Wirt vom Kings Arms,dem Veranstaltungsort) haben wahre Wunder vollbracht solch ein Aufgebot an herausragenden Acts in
einen Wiltshire Pub Garten zu bringen.Wenn Sweet auf die Bühne geht bin ich tatsächlich sogar fast in der Lage mein eigenes Haus zu sehen.Das ist ein wenig so,als ob ich im hinteren
Teil meines Gartens vor einem Publikum bestehend aus Freunden spielen würde.Nervenaufreibend,gelinde gesagt.
 
Die beträchtlichen finanziellen Mittel,die bei diesem Event zusammen kommen,sind für Cancer Research UK,Above and Beyond Bristol Oncology Centre und einigen hiesigen Einrichtungen
bestimmt.Wir beide,John und ich,haben eine Therapie gegen Prostata Krebs bekommen.Zunehmendes Bewusstsein ist ein Schlüsselfaktor unserer Bemuhungen. Es gab eine Menge
Beiträge sachkundiger Profis aus dem Musik Business,die uns ihre Expertise kostenlos haben zukommen lassen.Hinzu kommt noch das Engagement der ortsansässigen Leute - vom
Sicherheitsdienst über Kellner bis hin zum Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit,Parken etc. Es war eine gewaltige Aufgabe dies alles in einen Zusammenhang zu bringen.Alle auftretenden
Acts haben ihre Gage dieser Sache gespendet,wofür ich persönlich jedem einzelnen danke.
 
Ich hoffe am Samstag,den 26. May,viele bekannte Gesichter zu sehen.Lächeln und Spass haben.Selbst das Wetter lebt auf.Das Finale wird spektakulär - solange wir die Tausende an
Mitwirkendend alle auf die Bühnen kriegen!
 
Rock Against Cancer - Kings Arms, All Cannings, Wiltshire - 26. Mai 2012
 
www.concertatthekings.co.uk
 
Danke für Eure Unterstützung.
 
Andy
Bruce bisland Sweet blog photo
GAMEKEEPER
by Bruce 08.05.2012
Hallo Blogger,
 
also,das Album ist veröffentlicht und Australien ist geschafft.Was für ein Spass das war!Wie immer war das australische Publikum hervorragend und alle Gigs waren ein grosser Erfolg.Also ein grosses Dankeschön an alle die gekommen sind,um uns zu sehen.Dies war mein erster Trip nach Tasmanien und ich muss schon sagen,es war einfach wunderschön.Eine sehr nordische Landschaft.Wie auch bei den beiden vorangegangenen Besuchen machte es den Trip noch besser,unsere grossartigen Freunde und Co-Promoter der Tour,Amanda und Johnny von Start Entertainment,bei einigen Shows dabei zu haben.Ein grosses Dankeschön an sie.
 
Es hat auch riesigen Spass gemacht das Album aufzunehmen und sich auf eine Art von Entdeckungsreise zu begeben,um herauszufinden wie der Sweet Sound im 21. Jahrhundert sein sollte.Wir entschieden also es sei besser sich bei unserer erste Aufnahme auf das Gefühl und den Sound der Musik zu konzentrieren,anstatt auf das Schreiben,was oft sehr langwierig und polarisierend sein kann.Das Ziel des Projekts war in erster Linie Spass zu haben und den ganzen Prozess zu geniessen.Und währenddessen einen Einblick darin zu erhaschen,was sowohl alte als auch neue Fans heutzutage gut finden.Meiner bescheidenen Meinung nach,und ich bin nicht voreingenommen,haben wir ehrlich gesagt die Balance zwischen Moderne und Retro gerade richtig hergestellt.Wir dachten uns,wir versuchen uns an einem Mix aus alten und neuen Tracks und bieten ein Sweet Makeover (quasi eine gründliche Veränderung von Sweet).Und ich muss schon sagen,ohne zu sehr als Speichellecker dazustehen,das Album ist zum Leben erwacht,als Andy die Vielschichtigkeit beim Gitarrespielen und Sound Effekten hingelegt/dargelegt hat.Das Ergebnis von all dem war,uns wieder für Studioaufnahmen zu begeistern und Lust auf mehr zu haben.Obwohl ich denke,es gibt genügend Diskussionen über den Inhalt.
 
Der Rest des Jahres sieht soweit sehr ausgelastet und arbeitsreich aus.Was grossartig ist!Und ich freue mich darauf bei der Rock Against Cancer Show Ende Mai meinen Beitrag leisten zu können.Zumal dies ein Thema ist,das mir sehr nahe geht.Meine Frau Tina erholt sich gerade von einer weiteren Operation bei der ein krebsartiger Tumor entfernt wurde.Gott sei Dank war die Operation erfolgreich und es geht ihr sehr gut.Aber es erinnert mich einfach daran wie fragil und zerbrechlich das Leben sein kann.
 
Mein Ernährungstip für heute ist ein Käse von Waitrose,der Gamekeeper heisst.Ein Käse,der aus Schichten zweier Käsesorten besteht,Shropshire blue und Cheddar.Allerliebst!
 
Bald beginnt die Barbecue Saison.Sollte es denn jemals aufhören zu regnen.Weitere Ratschläge werden also folgen.
 
Bruce
Andy Scott Sweet Blog photo
NEW YORK CONNECTION
by Andy 05.03.2012
Die neue Sweet CD ist fertig und man hat mir gesagt,dass sie bereits auf allen gängigen Portalen zum Download erhältlich ist.Und bei den Live Shows werden Cds verkauft.Der allgemeine Konsens unter Kennern/Anhängern lautet einstimmig: Bravo!Daumen hoch!
 
Wir als Band sind mit dem Resultat zufrieden.Zudem es genau den Moment eingefangen hat,der eine Brücke zwischen der Vergangenheit und der Zukunft schlägt.Mit allen essentiellen Bestandteilen wie kräftige,treibende Gitarren,Bass und Drums und ansteigenden,stratosphärischenVocals war,ist und wird New York Connection The Sweet sein.
 
Eine weitere Tour nach Down Under steht an,und mit jedem Besuch dort wird es immer besser.Sweet hatte schon immer eine enge Verbindung zu Australien und es scheint,dass dies nicht abnimmt.Was für uns alle gute Neuigkeiten sind.Wir werden sowohl Songs vom neuen Album spielen,als auch die üblichen Hits und ausgewählten Tracks von der umfangreichen Sweet Liste. "Are you ready - Perth - Adelaide - Hobart - Melbourne - Sydney?"
 
Nun zum privaten Kram.Gesundheitlich geht es mir gut.So stehen alle hier und da auftretenden Zipperlein nicht im Zusammenhang mit meinem vorangegangenen Gefecht mit dem "grossen K".Abenteuer in der Welt der Wohnmobile gestalten sich durch den momentanen Terminplan der Band ein wenig schwierig,werden jedoch hoffentlich nicht ganz unmöglich.Meine Enkelin Samantha wächst schnell heran,wirklich schnell,und man kann sie oft rund um die Scheune "Join Together" und "Gold on the Ceiling" singen hören.Ausserdem hat sie die Kunst der Unterhaltung erlernt,welche üblicherweise das Wort "Nein" beinhaltet.Die Interaktion und Atmosphäre innerhalb der Band war zu keiner Zeit besser,was hoffentlich auch auf der Bühne entsprechend rüber kommt,und sicherlich
bei den neuen Aufnahmen spürbar ist.
 
Ich habe zu Weihnachten ein iPad bekommen.Eine gewaltige Überraschung für jemanden der gesagt hat,er wünscht sich nichts und braucht auch nichts.Aber nichtsdestotrotz war dies enorm grosszügig!Nun haben meine bisherigen Ausflüge in die moderne Technologie nicht immer unbedingt ein glückliches Ende genommen.Insbesondere,was digitales Equipment betrifft.Bis ich ein Macbook bekommen habe,war mir nicht bewusst,dass Computer auch benutzerfreundlich sein können,nicht abstürzen (nun ja,nicht oft) und nicht mit Viren oder Spams bombardiert werden.Wie auch immer,nun auf Digital umzustellen war ein schwieriges Vorhaben.Ich verstehe die Prinzipien,so lange jemand anders den Cursor bewegt ect.!Dann läuft alles wie geschmiert.Nur wenn ich die Kontrolle übernehme, können die Dinge eine durchaus interessante Wendung nehmen.So kann ich also mit immenser Freude sagen,dass ich mein iPad liebe.Ich habe Musik apps,die ich benutzen kann - es sind sogar einige Sounds auf dem neuen Album zu hören - und lasst uns gar nicht erst weiter auf meine Sucht nach "Angry Birds" oder "Cover Orange" (dafür ein grosses Dankeschön an Pete) eingehen!Wird also das Leben jemals wieder so werden wie es war - da ist ein Leben vor und nach dem iPad - welches ist am besten?Eine der wenigen Dinge die auf dieser Welt beständig sind,sind Veränderungen.Das könnte also eine Antwort auf diese Frage sein.

© 2011 the sweet